"Bestes Essen der Welt"

ca. 3 Portionen


Ein Freund lud mich zum Essen ein und zauberte ein wunderbares Gericht auf den Teller. Ich war so begeistert, dass ich es zu Hause direkt nachkochen musste. Mir waren nur einige Zutaten bekannt, ohne Mengenangaben. Ich probierte mich aus, ließ sehr wahrscheinlich mit der Zeit das eine oder andere weg und fügte Zutaten hinzu. Heraus kam dieses Gericht. Da mir kein Name einfiel und ich dieses Essen täglich essen könnte, nannte ich es "das beste Essen der Welt". Meine Freunde verlangen es sich regelmäßig, wenn sie zu Besuch kommen. Probiere du es auch gleich mal aus. Es ist ganz einfach zu kochen und sehr leicht zu variieren.


Was du brauchst:

Nudeln*

250g Pilze

1 große Zwiebel

1/2 Zucchini

1 rote Paprika

250g Räuchertofu*

1 Tomate

Knoblauch (nach Belieben)

Chili & Ingwer (nach Belieben)

2 EL Tomatenmark

ca. 5 EL Sojasoße

1-2 EL Kokosöl*

1 großer EL Mandel- oder Cashewmus

(80-100 ml Rotwein, nach Belieben)*

1 TL Gemüsebrühepulver

Pfeffer/Salz



Was du tust:

Schneide alle Zutaten erstmal klein.

Erhitze das Kokosöl in einer großen Pfanne.

Tofu, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili brätst du nun scharf an.

Dann kannst du die Paprika und Zucchini dazugeben.

Lass das Tomatenmark kurz mitanbraten.

(Gebe jetzt nach Wunsch den Rotwein dazu.)

300 ml Wasser mischst du mit der Gemüsebrühe, dem Mandel- oder Cashewmus und der Sojasoße.

Gebe die Pilze dazu, würze das Ganze mit Salz und Pfeffer und lass es ca. 5-10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.

Wenn es dir zu dickflüssig wird, mischst du ganz einfach noch einen Schuss Wasser unter.

Zwischendurch kannst du die Nudeln kochen.



Lass es dir schmecken

deine Vernice


Nudeln*

Ich benutze sehr gerne die Dinkelnudeln von Alnatura oder DM Bio. Es gibt auch leckere glutenfreie Nudeln aus Kichererbsen oder Linsen. Die findest du mittlerweile auch in jedem größeren Supermarkt. Normale Hartweizengrießnudeln habe ich komplett aus meiner Küche verbannt.


Räuchertofu*

Es gibt sehr günstigen Tofu im Aldi. Ich benutze generell lieber Räuchertofu, da dieser im Gegensatz zu normalem Tofu etwas Geschmack hat. Besonders gerne kaufe ich den Mandel-Sesam-Tofu von Taifun/Tukan. Der ist allerdings etwas teurer.


Kokosöl*

Kokosöl eignet sich super zum Anbraten. Es ist ein Dauerbegleiter in meiner Küche geworden. Du kannst an der Stelle aber auch einfaches Rapsöl benutzen.


Rotwein*

Ich liebe den Geschmack von Rotwein. Super gerne nutze ich Rotwein daher zum Kochen. Er verleiht dem Gericht eine besondere Note. Er kann aber auch problemlos weggelassen werden. Das Gericht ist auch so etwas ganz besonderes.




  SantoshaCoaching © 2019

  • Facebook
  • Instagram