Morgenroutine



Bei Kindern ist es klar, Routinen helfen ihnen zu einer gesunden Entwicklung.

Aber auch im Erwachsenenalter sind Routinen für die Persönlichkeitsentwicklung sehr hilfreich.

Ich bin kein Mensch, der jeden Tag dasselbe tun will. Zum Beispiel ein Urlaub über Tage an ein und demselben Ort, würde mich wahnsinnig machen. Ich liebe und brauche die Abwechslung.

Und dennoch habe ich in den letzten Jahren festgestellt, dass eine etablierte Morgenroutine eine wunderbare Sache ist.

Vor dem Aufstehen beginne ich den Tag mit Dankbarkeit. Ich mache mir bewusst, für wen und was ich heute besonders dankbar bin.

Meditation, Visualisierung und Ziele gehören genauso zu meiner Morgenroutine, wie eine kurze Runde Pilates.

Diese Morgenroutine hat sich über einen längeren Zeitraum entwickelt. Das klappt in der Regel nicht von heute auf morgen. Ich habe mit einer Kleinigkeit angefangen und wenn das gut lief, habe ich was Neues hinzugenommen.

Dieser Ablauf klappt nicht jeden Tag. Und das ist ok. Es gibt auch Wochen, in denen das nicht funktioniert. Wenn ich in Urlaub bin, krank bin oder auch morgens früh wichtige Termine habe, dann ist es eben in der Zeit so. Trotzdem weiß ich, dass es möglich ist und mir hilft, entspannter durch den Tag zu gehen.

Probiere es doch mal aus.


Welche Routinen hast du in deinem Tag etabliert?


Mit ganz viel Herz für dich

deine Vernice

  SantoshaCoaching © 2019

  • Facebook
  • Instagram